Unter Verschluss

Ein Berner Politkrimi


Buchung für Gruppen

CHF 490

Max. 20 Personen pro Gruppe

Zur Anmeldung

CHF 0.00


Buchung für Einzelpersonen

Auswahl zurücksetzen

Unter Verschluss

Ein Berner Politkrimi

Wo konspirative Treffen stattfinden und die Geheimarmee den Widerstand probt. Warum der Oberstleutnant sterben musste und was die Aktentasche mit dem Mord zu tun hat. Welche Namen auf der geheimen Liste stehen und wem überhaupt noch zu trauen ist.

Bern, April 1990 – Der Fichenskandal hält das Land in Atem und Gerüchte um die Existenz einer «Schweizer Geheimarmee» verdichten sich. Inmitten dieser aufgeheizten Stimmung erschüttert ein Mordfall die Bundesstadt. Die rasante Theatertour durchs Marzili bewegt sich auf dem Grat zwischen Realität und Fiktion. Auf den Spuren der Widerstandsorganisation P-26 taucht das Publikum in die unglaubliche Geschichte um anonyme Nachrichten, brisante Namenslisten und tote Briefkästen ein.

Ab Park Café Kleine Schanze (Bundesgasse 7) bis Dalmazibrücke
90 Minuten
Reservation erforderlich
Mit Schauspiel
Max. 20 Personen
Ab 14 Jahren geeignet
Mundart, Deutsch
Auf Anfrage
Es gilt eine generelle Maskenpflicht für alle Teilnehmer*innen. In Innenräumen gilt die Covid-19-Zertifikatspflicht.

Presseartikel

09.12.2020 | Berner Kulturagenda BKA

Unter den Teppich gekehrt

04.12.2020 | Radio RaBe

Interaktiver Theater-Rundgang «Unter Verschluss»

26.11.2020 | Radio Bern 1

Der Berner Politkrimi

26.11.2020 | Berner Zeitung BZ

Fichen, Geheimarmee und ein mysteriöser Mord

26.11.2020 | Der Bund

Tote Briefkästen und ein Koffertelefon

 

Dank

Für die Zusammenarbeit und die finanzielle Unterstützung bedanken wir uns herzlich.

Pontonierfahrverein der Stadt Bern

Hammam & Spa Oktogon Bern