Queer durch Bern

Eine Zeitreise gegen den Strom


Buchung für Gruppen

CHF 490

Max. 20 Personen pro Gruppe

Premiere am 24. November 2022 um 18 Uhr

Zur Anmeldung

CHF 25.00


Buchung für Einzelpersonen

Auswahl zurücksetzen

Queer durch Bern

Eine Zeitreise gegen den Strom

Warum die Telearena ein Türöffner war und wo die Bären tanzen und die Zwetschgen grillen. Wie Sprache Realität schafft und weshalb sich Polit- und Kommerzschwestern belächeln. Wo Frauen unter sich sind und wieso Kategorien manchmal alles komplizierter machen.

Zwischen Matte und Marzili nehmen wir Sie mit auf eine Zeitreise entlang der Aare – gegen den Strom, so wie die Geschichte, die wir erzählen. Gemeinsam tauchen wir ein in fünfzig Jahre queeres Bern in seiner ganzen Vielfalt und erleben hautnah mit, was in dieser Zeit erkämpft wurde und wo noch Nachholbedarf besteht. Der kunterbunte Rundgang endet im Jetzt und Heute und bringt Sie auf neue Ideen und Gedanken, die sie in die Zukunft begleiten: Hören sie queer und sprechen sie queer, lassen sie dabei Pronomen ausfallen und spielen sie mit uns das Spiel einer geschlechterfreien Welt.

Ab Läuferplatz 11 (vis-à-vis Restaurant Casa Novo) bis Marzilibad
80 Minuten
Reservation erforderlich
Mit Schauspiel
Max. 20 Personen
Ab 14 Jahren geeignet
Mundart, Deutsch
Rollstuhlgängig

Presseartikel

23.11.2022 | Bärn Today

Ein historischer Blick in das queere Bern

23.11.2022 | Berner Kulturagenda BKA

Von der Disco nach Hause

24.11.2022 | Mannschaft Magazin

Zu Fuss die queere Geschichte Berns erleben

25.11.2022 | Radio RaBe Info

Zeitreise in Berns queere Vergangenheit

27.11.2022 | Jungfrau Zeitung

«Ich würde nicht an die WM nach Katar reisen»

02.12.2022 | Der Bund

Legendäre Partynächte und abgeschaffte Männerabteile

05.12.2022 | Hauptstadt

Ein Blick aufs queere Bern

 

Dank

Für die Zusammenarbeit und die finanzielle Unterstützung bedanken wir uns herzlich.

Heinrich Hössli Stiftung